Konfetti

Jeder kennt sie, die flatternden bunten Papierschnipsel. Ob mit der Hand geworfen, aus Konfettikanonen geschossen oder mittels Pyrotechnik auf Bühnen eingesetzt, überall erzeugen Konfetti den beliebten Showeffekt.
Und von wegen „Rohstoffverschwendung“: Der mit weitem Abstand größte Teil des Konfettimaterials entsteht aus Abfallprodukten der Papierindustrie!
Der Begriff Konfetti kommt übrigens aus dem italienischen “confetti” (Konfekt), denn auch im Karneval von Venedig wurden schon immer in farbiges Papier gewickelte Bonbons geworfen, allerdings nicht nur von den Akteuren, sondern auch von den Zuschauern! Welche armen Touristen dann dort erstmals Papier „ohne süßem Inhalt“ warfen, ist nicht überliefert.
Daß Konfettiabwurf bei Faschingszügen in manchen Gegenden verboten ist, wird von sehr vielen Faschingsfreunden bedauert.

 

zum alphabetischen Register

 

 

 

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.