Jecken

Als Jecken bezeichnet man in manchen Teilen Deutschlands jene Menschen, welche wir in Bayern „Faschingsfreunde“ nennen.
Es sind die vielen, die gerne feiern, sich auch als Zuschauer des Faschingszuges fantasievoll und ideenreich kostümieren, eine fröhliche Runde mit ihrem Humor bereichern können und deren Herz für die fünfte Jahreszeit schlägt, ohne Mitglied in einer Faschingsgesellschaft zu sein.
Jeder „organisierte Karnevalist“ ist glücklich, daß es solche echten Faschingsfreunde gibt und ist stolz, so manche persönlich zu kennen, mit ihnen zu plaudern, zu feiern und vielleicht auch mal ein Gläschen mit ihnen zu trinken.
Jecken, Narren, Faschingsfreunde, wie immer man sie nennt: Sie sind der größte Teil der Faschingsfamilie und somit der Garant für eine erfolgreiche Zukunft aller närrischen Zeiten.

 

zum alphabetischen Register

Bookmark the permalink.

Comments are closed.