Hexengilde

Unter „Hexengilde“ versteht man im Fasching Altbayerns eine meist größere weibliche Hexengruppe, welche am „unsinnigen Donnerstag“ (bayr. für „Weiberfastnacht“) das Rathaus überfällt, den Bürgermeister entmachtet, im Rathaus-Sitzungssaal den Politikern die Leviten liest und anschließend besenreitend die Straßen unsicher macht, wobei so manche Krawatte der Hexenschere zum Opfer fällt.
Die INDERSDORFER HEXENGILDE ist zumindest eine der größten und Hexengilde-webdienstältesten Hexengilden Oberbayerns.
Besonders bekannt wurde diese Hexengilde durch ihre in unregelmäßigen Abständen stattfindende „Walpurgisnacht“ mit tausenden von Besuchern sowie durch ihren großen Hexenauftritt in der „BAYERN-1-SOMMERREISE“ des Bayerischen Rundfunks.

Walpurgisnacht der Hexengilde

Walpurgisnacht der Hexengilde

Die Indersdorfer Hexengilde ist sogar tonstudiotauglich!

Auch im Tonstudio zuhause: Die Indersdorfer Hexengilde

 

zum alphabetischen Register

Bookmark the permalink.

Comments are closed.