Faschingssitzung

Eine Faschingssitzung, manchmal auch „Prunksitzung“ genannt, ist eine von Elferrat oder (Fest-)Komitee organisierte Saalveranstaltung in großem Rahmen mit umfangreichem Programm wie Büttenreden, Ballett-, Gesangs- und (oft spektakulären) Showeinlagen, meistens musikalisch begleitet von einem größeren Sitzungsorchester. Die Textbeiträge sind hierbei vorrangig mit aktuellen und regionalen Themen bestückt..
Prinzenpaar02Zu den Höhepunkten im Programm zählen häufig auch die Einzüge von Faschingsgesellschaften mit deren „Tollitäten“ (sh. Abb.). Durch das Programm führt i.d.R. ein sogenannter „Sitzungspräsident“, der auf der Bühne am Komiteetisch sitzt und seinen Platz nur bei einem evtl. eigenen Soloauftritt verläßt.
Im Rheinland auch übliche Damen- oder Kindersitzungen gibt es bei uns in Bayern eher selten.
Die Indersdorfer Faschingssitzungen „Glonntal Helau“ mit jeweils 5-stündigen Non-Stop-Programmen fanden in den Jahren 1998, 2000, 2003 und 2006 statt (sh. „Glonntal, Helau!“).

 

zum alphabetischen Register

Bookmark the permalink.

Comments are closed.