Faschingskomitee Indersdorf

Das Faschingskomitee Indersdorf
Foto: Fiedler, 2016

Das Faschingskomitee Indersdorf ist keine Faschingsgesellschaft, sondern ein 1972 vom damaligen Bürgermeister Strixner als soziale Organisation der Marktgemeinde Indersdorf gegründetes Gremium. Es zeichnet seither für die Vorbereitung und Durchführung des Indersdorfer Faschingszuges verantwortlich und übernimmt ganzjährig die Verwaltung und Verteilung des Reinerlöses.  Schwerpunkte sind hierbei der jährliche Seniorennachmittag am ersten Volksfestsamstag mit Verpflegung und einem buntem Programm für alle Indersdorfer Gemeindebürger ab 65 Jahren sowie die gelegentliche Unterstützung von sozialen Einrichtungen wie z.B. Kindergärten, Rotes Kreuz, Feuerwehr, Jugendbücherei, Seniorenclub, Wasserwacht etc.
Bei der Gründung bestand das Komitee aus fünf Mann und erweiterte sich später auf sieben Mann. Komitee’ler sind am Faschingssonntag an ihren roten Mänteln und weißen Hutfedern zu erkennen, nur die Hutfedern des Präsidenten sind weiß und blau.
Beim Faschingszug fahren sie im „Komitee-Cabriolet“, einem ausgemusterten Reisebus mit abgeschnittenem Dach und verwöhnen die Zuschauer mit tausenden Blumen und kistenweise Süßigkeiten, die sie aus eigener Tasche bezahlen.

Näheres zum Faschingskomitee Indersdorf auf der Faschingssonntag-Seite oder über die speziellen Links für Zuschauer, Teilnehmer und Mitarbeiter (sh. Randspalte).

 

zum alphabetischen Register

Bookmark the permalink.

Comments are closed.